3. Ranglistenturnier des HessenCups Dez 15 (8. Saison)




Guten Tag zusammen, liebe Backgammonfreunde.
An dem dritten Spieltag der Saison fanden sich 29 Spielen in Bergen zum monatlichen Spieltag ein.

Als ich anfangs die Auslosung und die Spieler in meiner Tableauhälfte - der oberen - gesehen habe, da dachte ich mir nur "oh mein Gott, das wird ein kurzerr Spieltag für dich". Mit Volker Sonnabend und Frank Simon waren die wohl beiden besten Spieler des HessenCups dabei, zudem stand auch Boris Naumann, der im Vormonat bei seiner ersten Teilnahme gleich Volker, Jimmy, & Heribert besiegte und im Finale nach eindeutiger Führung doich noch gegen Frank Simon verloren hatte. Dazu kam noch Ralf Koch, der auch immer für eine Überraschung gut ist.
Anfänglich hatte Marcus mit Charlotte zu tun, und es ging wirklich schwer an. Bis zum 5:5 immer nur hinterhergelaufen, am Ende dann doch noch gewonnen - knapp und viel schwitzen . Runde zwei stand dann Boris auf dem Tableau, er wollte unbedingt mit dem neuen Würfelgerät, der Shuffel Box aus Japan spielen. Gut versuchste mal dachte ich mir, aber warm wurden wir zwei nie miteinander. Nach dem Stand von 5:0 und wenig Chancen machte ich meine Pause und sagte Boris " ich nehme dann einen Würfelbecher" - Boris willigte sofort ein. Es liess es sich dann spatter aber nicht nehmen zu sagen "der Wechsel zu deinen Würfeln war der Move des Tages, unglaublich". Es entwickelte sich mit Würfelbecher ein sehr spannendes Spiel, das Marcus am Ende mit 11:7 für sich entschied und Boris meinte trocken "du bist mein Favorit heute, du gewinnst das hier und heute " So weit war es aber lange noch nicht - zuviele starke Gegner waren noch dabei. Als nächster Gegener wartete Werner, der in einer knappen Partie (DMP) Volker eliminierte.
Die Partie mit Werner war bis zum Stand von 6:6 ausgeglichen ("du einen ich einen" werner Frey) und dann kam die entscheidende Partie für Marcus, der mehrere Punkte hintereinander einfahren konnte - Halbfinale.
Im anderen VF standen sich Frank Simon und Ralf Koch gegenüber - Ralf verspielte mehrfach klare Führungen weil er abgelenkt wurde (wie er mir berichtete) gewann aber am Ende dann doch noch. Mir persönlich war dieser Gegner lieber als ein Frank in Höchstform. Ich möchte hier erwähnen, das Frank derzeit ein HessenCup ELO Rating von über 1800 aufweist, für mich einen unglaubliche Performance über einen langen Zeitraum. (Anmerkung: Volker ist analog zu sehen, allerdings in der Deutschen Rangliste).
Gut mit Ralf lief des HF analog wie mit Werner, ausgeglichen bis zu einem gewissen Punkt und dann kam auch hier der Hammer. Sieg und Finaleinzug - kaum zu glauben das Marcus das zweite Finale beim dritten Turnier in dieser Spielzeit erreichen konnte. Nach drei Spieltagen schon mehr Siege als in der ganzen letzten Saison.

Thomas Busch - in Bergen wieder vermehrt am Start - setzte sich gegen Eshan, Jimmy, Lovis und Nikolay durch.
Das Finale Thomas gegen Marcus entwickelte sich dann allerdings zur einseitigen Angelegenheit. Bei 2 Blots auf der Bar und nur der 5er Punkt mit einem Anker und dann den 5er Pasch zeigend, sowas ist ein Gemisch welches Gegner verzweifeln last. Mit einem weiteren Zug (ich würde Ihn wieder in meiner Form ziehen) war mein Gegner ebenfalls nicht einverstanden. Die Diskussion mit Frank erbrachte dann allerdings, auch Frank hätte in meiner Art die Blots bewegt - dann kann es ja nicht soooo extreme falsch gewesen sein
Das Finale endete recht schnell mit einem deutlichen 13:3 - zu diesem Zeitpunkt war der Sieger in der Consolation noch einiges von seinem Erfolg entfernt.

Ein besonderes Ereignis soll hier exlpiziet erwähnt warden. Wolfgang stand in seiner ersten Partie schnell vor dem Sieg, Würfell auf vier und sein Gegner machte keine Anzeichen, das Backgammon vermeiden zu wollen. Wolfgang sagte in diesem Moment seinem Gegener "willst du nicht hinten raus" so vermied Levent das Backgammon und lag nur 8 zu 0 zurück - weiter mit Chancen auf den Sieg. Man muss hier noch sagen, das Levent erstmals unser Turnier besuchte. Es kam wie es kommen sollte - zu nett und am Ende mit leeren Händen. Da Stand er nun unser Fair Play Held - alles moralisch richtig gemacht und dennoch ohne zählbaren Erfolg. Und das Gute an der Geschichte: ich glaube der Wolfgang macht es beim nächsten Mal wieder genauso


Spieltag 87
Das Finale zwischen Marcus und Thomas

Die Consolation - ich stellte erstaunt fest, das es wieder Spielerr gibt, die nach der Main Niederlage im Prinzip das Turnier mental abgehakt haben. Nach der Main Niederlage folgte sowohl bei Boris als auch bei Frank und Volker gleich die Niederlage in der Consolation. Auch Dirk strich gleich (diesmal aber spielend und nicht freiwillig gehend) die Segel. Selbst ein ausgeprägter Consolation Veteran wie Thomas Mathes (15 Consolation Finalteilnahmen bei 7 Siegen) blieb heute hier ohne Sieg.
Nach einem langen Spieltag und zu weit fortgeschrittener Stunde stand dann am Ende das Finale zwischen Lovis und Jürgen Kunkel fest. Hier setzte sich nach langem Kampf dann Lovis durch und katapultierte sich auf Platz zwei der aktuellen Rangliste.

Wir bedanken uns für euer Vertrauen und die Teilnahme am HessenCup und freuen uns, mit euch in ein weiteres jahr HessenCup zugehen. Wir sehen uns Anfang Januar 2016, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Torsten und Marcus


Main
1. Marcus Krawietz
2. Thomas Busch
3. Ralf Koch
3. Nikolay Yovchev
Consolation
1. Lovis Kauertz
2. Jürgen Kunkel
Paarungen Main

Sieger Verlierer Länge
Levent Furuncu Wolfgang Kunkel 11
Ulli Roth Denis Zmuda 11
Ralf Koch Otto Busch 11
Frank Simon Swen Magnago 11
Werner Frey Christian Hohensteiner 11
Boris Naumann Jörg Hartema 11
Marcus Krawietz Charlotte Gramling 11
Nesip Temizkan Heribert Lindner 11
Nikolay Yovchev Torsten Beier 11
Lovis Kauertz Thomas Mathes 11
Jochen Böff Axel Schürmann 11
Jimmy Anywar Marita Schütt 11
Thomas Busch Ehsan Moschirzadeh 11
Levent Furuncu Ulli Roth 11
Ralf Koch Frank Simon 11
Werner Frey Volker Sonnabend 11
Marcus Krawietz Boris Naumann 11
Nesip Temizkan Dirk Leinberger 11
Nikolay Yovchev Jürgen Kunkel 11
Lovis Kauertz Jochen Böff 11
Thomas Busch Jimmy Anywar 11
Ralf Koch Levent Furuncu 11
Marcus Krawietz Werner Frey 11
Nikolay Yovchev Nesip Temizkan 11
Thomas Busch Lovis Kauertz 11
Marcus Krawietz Ralf Koch 11
Thomas Busch Nikolay Yovchev 11
Marcus Krawietz Thomas Busch 13
Paarungen Consolation

Sieger Verlierer Länge
Marita Schütt Ehsan Moschirzadeh 7
Axel Schürmann Thomas Mathes 7
Jörg Hartema Charlotte Gramling 7
Otto Busch Swen Magnago 7
Wolfgang Kunkel Denis Zmuda 7
Marita Schütt Boris Naumann 7
Axel Schürmann Volker Sonnabend 7
Torsten Beier Frank Simon 7
Heribert Lindner Ulli Roth 7
Jimmy Anywar Jörg Hartema 7
Jochen Böff Christian Hohensteiner 7
Jürgen Kunkel Otto Busch 7
Wolfgang Kunkel Dirk Leinberger 7
Marita Schütt Axel Schürmann 7
Heribert Lindner Torsten Beier 7
Jochen Böff Jimmy Anywar 7
Jürgen Kunkel Wolfgang Kunkel 7
Marita Schütt Nesip Temizkan 7
Lovis Kauertz Heribert Lindner 7
Jochen Böff Levent Furuncu 7
Jürgen Kunkel Werner Frey 7
Lovis Kauertz Marita Schütt 7
Jürgen Kunkel Jochen Böff 7
Lovis Kauertz Jürgen Kunkel 9