Ausschreibung (Kurzfassung)

  • Anmeldung bis 13:00
  • Startgeld:
    • 40 Euro Champions (20 Euro Sidepool - optional)
    • 20 Euro Intermediates (kein Sidepool möglich)
  • Das Turnier wird nach dem K.O. System gespielt. Gespielt wird...
    • Hauptturnier: bis 11 Punkte (Finale bis 13 Punkte)
    • Consolation: bis 7 Punkte (Finale bis 9 Punkte)
  • Für zeitkritische Matches wird die Bedenkzeit durch den Einsatz einer Uhr limitiert
  • Rangliste (wird in 11 Ranglistenturnieren ermittelt)
    • Die ersten drei der Rangliste erhalten am Saisonende einen Teil des Jackpots.
    • Für Intermediates wird keine Rangliste geführt.
    • Das Saisonendturnier findet im September statt. Die 16 besten Spieler der Champions-Rangliste nehmen daran teil.
  • Verwendung der Startgelder
    • ca. 80 % der Startgelder werden als Gewinne am jeweiligen Spieltag ausgeschüttet
    • 2 EUR pro Teilnehmer gehen als Registrationsgebühren an die Turnierleitung
    • der Rest geht in den Jackpot (für Ranglistenerste und Saisonendturnier)

Ausschreibung

Anmeldung und Teilnahme

Am HessenCup nimmt teil, wer bis 13:00 Uhr am Spielort erscheint, sich bei der Turnierleitung angemeldet hat und das Startgeld in bar entrichtet hat. Nach Ermessen der Turnierleitung können weitere Teilnehmer bei geringfügigen Verspätungen akzeptiert werden. Jeder Teilnehmer kann sich nur einmal anmelden. Wiedereinkauf etc. ist nicht möglich.

Spielklassen, Startgeld

Gespielt wird in zwei Klassen: Champions und Intermediates.

Für die Spielklasse Champions wird im September ein Saisonendturnier veranstaltet. Die genauen Regularien (Matchlängen, Gewinnverteilung) werden den qualifizierten Teilnehmern in einer separaten Einladung rechtzeitig mitgeteilt.

Startgelder:

  • Champions: EUR 40,-
  • Intermediates: EUR 20,-
  • Saisonendturnier Champions: EUR 70,-
Beim Jubiläumsturnier (100. HessenCup-Turnier im Januar 2017) beträgt das Startgeld EUR 50,- für Champions bzw. EUR 30,- für Intermediates.

Side pools

Champions haben die Möglichkeit, zusätzlich einen Side pool über € 20,- zu spielen.
Der Side pool wird zu 92,5% an denjenigen Spieler ausbezahlt, der in der Main am weitesten kommt. Falls mehrere Side pool-Starter gleich weit kommen, wird der Side pool zu gleichen Teilen unter ihnen aufgeteilt. Ab einer Teilnehmerzahl von 13 Side pool-Spielern erhält auch der Spieler, der in der Consolation am weitesten kommt, einen Preis. Der Sidepool wird dann ungefähr im Verhältnis 70:30 zwischen Main und Consolation aufgeteilt. Die Turnierleitung kann weitere Side pools anbieten, die nur zusätzlich zum ersten Side pool gespielt werden können.

Modus

K.O. System mit progressiver Consolation-Gruppe.

Format

Die folgende Übersicht zeigt die Matchlänge in den einzelnen Runden.
Bei großer Teilnehmerzahl kann die Turnierleitung die Matchlänge in einzelnen oder in allen Runden angemessen und fair kürzen. Die Kürzung wird zu Turnierbeginn bekanntgegeben.

RundeVor dem FinaleFinale
Main 1113
Consolation79

Besondere Regelungen für Champions

Als Champions starten alle Spieler, es sei denn, sie melden sich als Intermediates an.
Champions nehmen an der Champions-Jahreswertung teil und können sich für das Saisonendturnier der Champions qualifizieren. Die ersten drei der Champions-Rangliste erhalten am Saisonende einen Teil des Jackpots.
Champions können am Side pool teilnehmen.

Besondere Regelungen für Intermediates

Diese Spielklasse ist gedacht für Einsteiger mit wenig Spiel- und Turniererfahrung.

Intermediates spielen mit halbem Startgeld im Championsturnier

Erreichen Intermediates einen Geldrang im Champions-Turnier, dann werden die ausgelobten Geldpreise an sie - ihrem halben Einsatz entsprechend - nur zur Hälfte ausbezahlt. Der nicht ausgezahlte Betrag wird über den Jackpot ausgeschüttet.

Der Side pool steht Intermediates nicht zur Verfügung.
Intermediates werden nicht in der Jahresrangliste geführt.
Für ihre Turnierteilnahmen erhalten sie keine Ranglistenpunkte.
Für Intermediates wird kein Saisonendturnier veranstaltet. Sie profitieren somit nicht von den Ausschüttungen aus dem Jackpot.

Prinzipiell kann sich jeder Teilnehmer als Intermediate anmelden. Die Turnierleitung kann aber einem Spieler die Teilnahme als Intermediate versagen, wenn sie vermutet, dass seine Spielstärke oberhalb dieser Klasse liegt.
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, während der Saison die Spielklasse zu wechseln.

Saisonrangliste

In den Ranglistenturnieren erhält jeder als Champion gemeldete Teilnehmer 7 Anwesenheitspunkte. Für jedes gewonnene Match erhalten die Teilnehmer Ranglistenpunkte entsprechend der Matchlänge.

Beispiel: für ein gewonnenes Erstrundenmatch in der Consolation erhält der Sieger sieben Punkte.

Für die Ermittlung der Platzierungen werden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge ausgewertet:

  • höhere Anzahl der erzielten Punkte in den Ranglistenturnieren
  • höhere Anzahl der erzielten Turniersiege
  • niedrigere Anzahl der Turnierteilnahmen

Saisonendturnier

Dieses findet jährlich am 2. Wochenende im September am Samstag und Sonntag statt, wenn alle vorgesehenen 11 Ranglistenurniere bis zu diesem Zeitpunkt ausgetragen werden konnten. Am Saisonendturnier nehmen die ersten 16 Spieler der Champions-Saisonrangliste nach dem letzten Ranglistenturnier teil.

Intermediates spielen nicht im Saisonendturnier.

Falls qualifizierte Spieler nicht teilnehmen, lädt die Turnierleitung weitere Teilnehmer in der Reihenfolge der Platzierung in der Rangliste ein. Der Modus ist derselbe wie in einem normalen Hauptturnier, jedoch mit höherer Matchpunktzahl.
Gespielt wird in Main und progressiver Consolation. Die vier besten Spieler der Champions-Saisonrangliste werden beim Saisonendturnier derart gesetzt, daß sie nicht vor Runde 3 aufeinandertreffen können.

Verwendung der Startgelder, Geldpreise und Ausschüttung

Vom Startgeld entfallen 2 € pro Teilnehmer auf die Veranstaltungskosten. Der Rest wird an die Turnierteilnehmer als Preisgeld am Spieltag und über den Jackpot ausgeschüttet.

Die Ausschüttung der Preisgelder am Spieltag beträgt ca. 80 % (Differenzen durch Rundungen möglich) der eingezahlten Startgelder. Sie erfolgt anhand einer Tabelle, die am Spieltag bei der Turnierleitung eingesehen werden kann.

- Jackpot:

Der Rest des Startgelds wandert in einen Jackpot. Davon werden 35 % am Ende der Saison an die drei Führenden der Rangliste ausgeschüttet, und zwar in folgendem Verhältnis:
  • 1. Platz: 50 %
  • 2. Platz: 30 %
  • 3. Platz: 20 %
65 % des Jackpots wird als Geldpreis in das Saisonendturnier eingebracht (Added). Beim Saisonendturnier gelangen 90 % der Startgelder zur Ausschüttung. Der für das Saisonendturnier vorgesehene Teil des Jackpots wird voll ausgeschüttet.
Die folgende Tabelle zeigt die Verwendung der Startgelder:

VerwendungEinnahmenAusschüttung
Champions 40 €ca. 32 € Preisgeld für das aktuelle Ranglistenturnier
6 € in den Jackpot für Saisonendturnier und Ranglistenbeste
2 € Registrationsgebühr für Turnierleitung
Intermediates20 €ca. 16 € Preisgeld für das aktuelle Turnier
2 € in den Jackpot für Saisonendturnier und Ranglistenbeste
2 € Registrationsgebühr für Turnierleitung
Saisonendturnier Champions 70 €ca. 63 € Preisgeld für das Saisonendturnier
7 € Registrationsgebühr für Turnierleitung
zusätzlich Ausschüttung des Jackpots

Zusätzliche Jackpotturniere

Die Turnierleitung bietet an den Spieltagen bei ausreichendem Interesse zusätzliche Jackpotturniere an.
Für diese Turniere wird ein separates Startgeld erhoben. Die Spiele des Hauptturniers haben Vorrang vor den Spielen des Jackpotturniers. Die Anmeldung für ein Jackpot-Turnier gilt nur für die angemeldete Person.
Eine spätere Weitergabe des Startplatzes an andere Turnierteilnehmer ist nicht möglich.

Diese Ausschreibung ist Dir nicht kompliziert genug? Mails mit weiteren Detaillierungs- und anderen Vorschlägen bitte an: hessencup@backgammon-frankfurt.de!